__________________________________________________________________________

 

 

 

 

Mittwochsfrühstück

Mittwoch, 09.30 Uhr

im Slüterhaus

_________________________________________________________________________

Zum Erntedankfest:

Zeichen

Die ganze Schöpfung ist die Schönheit Gottes,
und in seiner Schrift gibt es nicht ein sinnloses Zeichen.
Der Schriftzug der Meteore am Himmel,
der Flug der Zugvögel in den Herbstnächsten
und der Weg der Sonne durch die Wendekreise,
die Jahresringe am Stamm der Zeder
und die Schlangenlinien der Flüsse in einer Luftaufnahme,
alles sind Zeichen, die uns eine Botschaft übermitteln.
Wir müssen nur verstehen, sie zu lesen.
Es gibt Menschen, die sich an diesen Zeichen bis zur Ekstase erfreuen können
ohne sie doch eigentlich zu entziffern, ohne zu verstehen,
dass die Natur eigens als Botschaft für sie geschrieben und aufgezeichnet ist.
Und wir selbst sind ebenfalls Zeichen Gottes.
In jedem einzelnen von uns
ist die göttliche Schrift eingegraben,
unser Sein ist eine Mitteilung und Botschaft Gottes.
Wir sind hineingestellt in die Schöpfung,
die ganz Mitteilung ist,
als die reinsten und schönsten Worte Gottes.
Wir sind Gottes Ebenbild.
Gott ist im Innersten allen Seins und er ist auch in uns.

Ernesto Cardinal

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

Empfänger unbekannt -Retour a l'expediteur

 

Vielen Dank für die Wolken.

Vielen Dank für das Wohltemperierte Klavier und, warum nicht, für die warmen Winterstiefel.

Vielen Dank für mein sonderbares Gehirn und für allerhand andre verborgne Organe, für die Luft, und natürlich für den Bordeaux.

Herzlichen Dank dafür,

daß mir das Feuerzeug nicht ausgeht,
und die Begierde, und das Bedauern, das inständige Bedauern.

Vielen Dank für die vier Jahreszeiten,

für die Zahl e und für das Koffein,

und natürlich für die Erdbeeren auf dem Teller,

gemalt von Chardin,

sowie für den Schlaf, für den Schlaf ganz besonders,

und, damit ich es nicht vergesse,

für den Anfang und das Ende

und die paar Minuten dazwischen inständigen Dank,

meinetwegen für die Wühlmäuse draußen im Garten auch.

H. M. Enzensberger

___________________________________________________________________________________

 

Die Slüterhauswoche

Sonntag, 25. September 2016

10.00 Bläser-Gottesdienst

 

Dienstag

10.00 Bürostunde

 

Mittwoch

09.30 Mittwochsfrühstück

 

Donnerstag

17.30 Bläserkreis

19.15 Chorprobe

 

Sonntag, 02.Oktober 2016

10.00 Erntedank-Gottesdienst

---------------------------

Losung für heute:

Wetterbericht

Fotowettbewerb

Kinderchor.jpg

Login



Administrator





Template created by SkullTheme